Kontakt zum Bürgerbüro


DIE LINKE

Kreisverband Coburg


Heiligkreuzstrasse 4

96450 Coburg

Telefon 09561 / 79 59 203
E-Mail kontakt@DieLinke-Coburg.de

Öffnungszeiten

Mo:  10.00 - 13.00 Uhr
Di:    10.00 - 13.00 Uhr
Mi:    15.00 - 18.00 Uhr
Do:   10.00 - 13.00 Uhr
Fr:    17.00 - 19.00 Uhr*

* nach Absprache

 



Das Thema Mieten/Wohnen/Sanierung in den Medien (chronol. absteigend)

14. Juli 2012

Wohnst du noch oder residierst du schon ?

Gentrifizierung in Deutschland - Süddeutsche Zeitung

In deutschen Städten machen sich immer mehr Premium-Immobilien breit. Wo früher soziale Durchmischung herrschte, wird heute luxussaniert. Die neuen Wohlstandsparzellen wollen vom angrenzenden Kiez profitieren. Doch was geben sie ihm zurück? 

Zum Artikel

12. Juli 2012

Stadt bleibt dran am Kauf der GBW-Wohnungen

Landauer Neue Presse

Die Stadt hat weiter größtes Interesse daran, die 516 Wohnungen der GBW in Dingolfing zu kaufen bzw. darauf Einfluss zu bekommen, damit die Mieter nicht in die Hände von Immobilienhaien fallen − der Stadtrat hat der Stadtverwaltung am Donnerstag deshalb einstimmig die Erlaubnis erteilt, entsprechende Verhandlungen zu führen oder sogar eine GmbH zu gründen, falls notwendig.

Zum Artikel

12. Juli 2012

Unruhe in der »Stabilitätsoase«

Neues Deutschland

In Bayern rumort es 14 Monate vor der Landtagswahl - zumindest unter den Mietern. Die größte Wohnungsgesellschaft GBW mit 33 000 Wohnungen steht zum Verkauf. Der Mieterbund will, dass zum Schutz der über 80 000 Bewohner wenigstens verbindliche Zusatzverträge abgeschlossen werden.

Zum Artikel

11. Juli 2012

Wie Hartz-IV-Empfänger wohnen dürfen

Gerichtsentscheidung in München - Süddeutsche Zeitung

Hat eine Hartz-IV-Empfängerin Anspruch auf eine 48-Quadratmeter-Wohnung für 745 Euro? Nein, sagt das Bayerische Landessozialgericht - und erklärt eine niedrigere Mietobergrenze des Münchner Jobcenters für angemessen. Und doch könnte die Entscheidung des Gerichts für die Stadt teure Folgen haben. 

Zum Artikel

9. Juli 2012

Deutsche Landesbank: EU beendet Streit um BayernLB-Hilfen

RP-Online

Die EU-Kommission legt das jahrelange Beihilfeverfahren gegen die Bayerische Landesbank zu den Akten.

Zum Artikel

1 2