Kontakt zum Bürgerbüro


DIE LINKE

Kreisverband Coburg


Heiligkreuzstrasse 4

96450 Coburg

Telefon 09561 / 79 59 203
E-Mail kontakt@DieLinke-Coburg.de

Öffnungszeiten

Mo:  10.00 - 13.00 Uhr
Di:    10.00 - 13.00 Uhr
Mi:    15.00 - 18.00 Uhr
Do:   10.00 - 13.00 Uhr
Fr:    17.00 - 19.00 Uhr*

* nach Absprache

 

Tourismuspolitik

Die Tourismusindustrie gehört zu den dynamischsten Wirtschaftsbereichen weltweit. Mit rund 100 Millionen Beschäftigten ist der Tourismus einer der bedeutendsten Arbeitgeber. Löhne und Gehälter im zum großen Teil durch Saison- und Teilzeitarbeit geprägten Gewerbe sind häufig sehr niedrig.

Wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig ist der Tourismus von einer intakten Natur abhängig. Tourismus leidet aber nicht nur unter ökologischen Risiken und Katastrophen, sondern trägt auch zu ihrer Auslösung bei. Flugzeuge schädigen das Klima. Bettenburgen an den Küsten zerstören Kulturlandschaften oder belasten das Meer durch unbehandelte Abwässer.

Das Ziel der LINKEN ist ein sozial gerechter, barrierefreier und ökologisch verantwortbarer Tourismus.

Touristische Angebote, die zur Ausbeutung der Bevölkerung in den Urlaubsländern, zur Förderung von Kinderarbeit und Prostitution sowie zur Zerstörung der Umwelt und Kultur beitragen, lehnt DIE LINKE ab.

Tourismuspolitik ist ein Querschnittsthema, bei dem sozial, ökologisch, kommunal, verkehrspolitisch, entwicklungspolitisch und international verantwortbare Konzepte und Projekte zum Tragen kommen müssen.

DIE LINKE tritt dafür ein, dass jede und jeder die Möglichkeit haben muss zu verreisen.

Für im Tourismus Beschäftigte müssen Arbeitsbedingungen durchgesetzt werden, die ein menschenwürdiges Leben garantieren. Dazu gehört vor allem auch ein gesetzlicher Mindestlohn.

Tourismus muss barrierefrei sein. Menschen mit Behinderung stoßen auch im Urlaub immer wieder auf Hindernisse, die sich nur schwer überwinden lassen. Umfassende Barrierefreiheit muss zum Standard werden.

Tourismus muss ökologisch sein. Sanfter und Ressourcen schonender Tourismus muss gefördert werden.

DIE LINKE setzt sich dafür ein, touristische Angebote  insbesondere auch in strukturschwachen ländlichen Gegenden zu entwickeln.