Kontakt zum Bürgerbüro


DIE LINKE

Kreisverband Coburg


Heiligkreuzstrasse 4

96450 Coburg

Telefon 09561 / 79 59 203
E-Mail kontakt@DieLinke-Coburg.de

Öffnungszeiten

Mo:  10.00 - 13.00 Uhr
Di:    10.00 - 13.00 Uhr
Mi:    15.00 - 18.00 Uhr
Do:   10.00 - 13.00 Uhr
Fr:    17.00 - 19.00 Uhr*

* nach Absprache

 

Arbeitsgruppe KOMMUNALPOLITIK

Mitglieder in der Arbeitsgruppe:

Birgit Beilein (Kreisvorstand) (Sprecherin)
B.Beilein@DieLinke-Coburg.de

Petra Hähnlein
P.Haehnlein@DieLinke-Coburg.de

René Hähnlein (Kreisvorsitzender)
R.Haehnlein@DieLinke-Coburg.de

Helmut Hermann
Helmut.Hermann@DieLinke-Coburg.de

Rainer Lindner (Kreisvorstand)
R.Lindner@DieLinke-Coburg.de


Telefonische / schriftliche Kontaktaufnahme über unser Bürgerbüro.

Bei Schreiben an die Arbeitsgruppe bitte das Kennwort "AG Kommunalpolitik" angeben.

Mailadresse der Arbeitsgruppe:
ag-Kommunal@DieLinke-Coburg.de

eingetragene aktive Mitarbeiter: 9

(Aktualisierung Mitte eines Halbjahres)



  1. Erarbeitung eines Konzeptes zur kommunalpolitischen Arbeit im Kreisverband
  2. Koordination und Planung von Aktionen und Veranstaltungen mit Themenschwerpunkt Kommunalpolitik
  3. Koordination der Ortsverbände und Basisgruppen zur Vorbereitung und Teilnahme an kommunalpolitischen Wahlen und Veranstaltungen / Aktionen
  4. Gewinnung weiterer Sympathisanten und Mitarbeiter für die Arbeitsgruppe
  5. Die Arbeitsgruppe berichtet dem Vorstand und der Mitgliederversammlung auf Verlangen über ihre Tätigkeit
  6. Vernetzung und Zusammenarbeit mit regionalen Verbindungen zur gemeinsamen Durchführung kommunalpolitischer Aktionen und Maßnahmen
  7. Planung und Koordination von Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband oder überregionalen Organen der Partei DIE LINKE mit Zielsetzung der Teilnahme an Kommunalwahlen
  8. Information der Bevölkerung die kommunalpolitisch relevanten Positionen der Partei DIE LINKE und des Kreisverbandes
  9. Erstellung von Informationsmaterial zum Thema "Kommunales" für die politische Arbeit im Kreisverband
  10. Alle notwendigen konzeptionellen Maßnahmen zur Sicherstellung einer erfolgreichen Teilnahme an den nächsten Kommunalwahlen
  11. Organisation und Konzeption vom Maßnahmen, um Mitglieder und Sympathisanten an der Arbeit der Stadt- und Gemeinderäte des Kreises Coburg zu beteiligen, obwohl wir derzeit keine gewählten Vertreter in diesen Gremien haben.
  12. Gewinnung geeigneter Kandidaten für die nächste Kommunalwahl
  13. Organisation und Durchführung von Schulungsmaßnahmen, die Kandidaten auf ihre Tätigkeit in den Kommunalparlamenten vorbereiten

 


Legitimation:

Beschluss des Kreisvorstandes vom 05.07.2010 (einstimmig)