Kontakt zum Bürgerbüro


DIE LINKE

Kreisverband Coburg


Heiligkreuzstrasse 4

96450 Coburg

Telefon 09561 / 79 59 203
E-Mail kontakt@DieLinke-Coburg.de

Öffnungszeiten

Mo:  10.00 - 13.00 Uhr
Di:    10.00 - 13.00 Uhr
Mi:    15.00 - 18.00 Uhr
Do:   10.00 - 13.00 Uhr
Fr:    17.00 - 19.00 Uhr*

* nach Absprache

 

Linke Medien

 
28. September 2011

Klar - Ausgabe 22

Regierung verkauft das Volk

Die Themen diesmal: Die Regierung verkauft das Volk – wie Banken abkassieren / Leiharbeiter mit Klage auf nachträgliche Lohnzahlung erfolgreich / Mit dem Rentenkonzept der LINKEN gegen Armut im Alter / Hochschulen: Geldnot, Chaos, Burn-Out / 10 Jahre Afghanistankrieg: Die deutsche Bilanz / Ein Interview mit dem Kabarettisten Marc-Uwe Kling über das „Känguru-Manifest“ / CD-Tipps, Bilderrätsel u.v.a.m.

Ausgabe lesen



6. Mai 2011

Klar - Ausgabe 21

Zukunft ohne Armut

Deutschland ist ein reiches Land. Trotzdem leben hier immer mehr Menschen in Armut. 2,5 Millionen Kinder leiden darunter. Fast eine Million Männer und Frauen müssen arbeiten gehen, weil ihre Rente zum Leben kaum reicht. Mehr als sieben Millionen Beschäftigte schuften für Niedriglöhne, viele von ihnen als Leiharbeitskräfte. Das muss nicht sein. Deswegen hat sich Klar, die Zeitung der Fraktion DIE LINKE, in der neuesten Ausgabe diesem Thema angenommen und zeigt, wie DIE LINKE gegen Armut kämpft: mit einem Fünf-Punkte-Plan gegen Altersarmut, einem Mindestlohn von zehn Euro gegen Lohndrückerein und einer Millionärsteuer. Außerdem befasst sich Klar mit dem Programm für einen unverzüglichen Atomausstieg und stellt einen Millionär vor, der fordert: „Ich will mehr Steuern zahlen.“  Dazu gibt es wieder Karikaturen, ein Preisrätsel und vieles mehr. 

Ausgabe lesen



3. März 2011

Klar - Ausgabe 20

Mindestlohn statt Lohndumping

Die Zeit drängt: Unternehmen können ab dem 1. Mai 2011 Arbeitskräfte aus ganz Europa für drei Euro und weniger in Deutschland arbeiten lassen. Deswegen hat sich Klar, die Zeitung der Fraktion DIE LINKE, in der neuesten Ausgabe dem Thema „Mindestlohn statt Lohndumping“ angenommen. Menschen, die jetzt schon zu Hungerlöhnen in Deutschland arbeiten, berichten von ihrem schweren Alltag. Wie und warum ein flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn den Menschen helfen kann, erklärt Gregor Gysi, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. Außerdem berichtet Klar vom drohenden Kollaps des Pflegesystems und präsentiert zukunftsfähige Alternativen. Zudem kommen junge Afghanen zu Wort, die für die Freiheit ihres Landes ihr Leben riskieren. Klar interviewte den Liedermacher Konstantin Wecker, bietet Gewinnspiele, Karikaturen und vieles mehr.

Ausgabe lesen